Zwei Tage Zeit Festival für improvisierte Musik

 
 

Eine Koproduktion des Musikpodiums der Stadt Zürich, der ignm Zürich und der Werkstatt für Improvisierte Musik (WIM) Zürich.

Organisation und Programm: Daniel Studer (Idee), Heinrich Mätzener (Musikpodium), Antoine Chessex (ignm zürich), Sandra Weiss (WIM).

 
 

Am 17. und 18. Januar 2020 lädt die ignm zürich in Zusammenarbeit mit der WIM – Werkstatt für improvisierte Musik und dem Musikpodium der Stadt Zürich zu den Konzerten von Zwei Tage Zeit, die als Biennale wieder im Theater Rigiblick stattfinden. Das kompakte Festival für frei improvisierte Musik präsentiert ein facetten- und farbenreiches Programm mit internationalen Solo- bis Quartettbesetzungen.

 
 

Freitag, 17. Januar 2020 und
Samstag, 18. Januar 2020
jeweils ab 19 Uhr
Theater Rigiblick
Germaniastr. 99, 8044 Zürich

 

Eintritt Fr. 40.- / 20.- (erm.) pro Abend
Beide Abende Fr. 60.- / 30.- (erm.)
IGNM- und WIM-Mitglieder: ermässigter Eintrittspreis
 
 

Freitag, 17. Januar

19.30 Uhr
Katharina Klement, Zither und Elektronik



 

Samstag, 18. Januar

19.30 Uhr
Beat the Odds
Elisabeth Coudoux, Violoncello
Ricardo Jacinto, Violoncello
Félicie Bazelaire, Kontrabass
Pascal Niggenkemper, Kontrabass

 
  20.45 Uhr
PST
Eddie Prévost, Schlagzeug
Giancarlo Schiaffini, Posaune
John Tilbury, Klavier

 
20.45 Uhr
Sophie Agnel, Klavier



 
  22.00 Uhr
Nina Garcia, Gitarre
Maria Bertel, Posaune
 
22.00 Uhr
Ariha Brass Quartet
Axel Dörner, Trompete
Franz Hautzinger, Trompete
Mazen Kerbaj, Trompete
Carl Ludwig Hübsch, Tuba
 
       
 
Das Programm von 2006 finden Sie hier
Das Programm von 2008 finden Sie hier
Das Programm von 2010 finden Sie hier
Das Programm von 2012 finden Sie hier
Das Programm von 2014 finden Sie hier
Das Programm von 2016 finden Sie hier
Das Programm von 2018 finden Sie hier